Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

"Privat versichert" suggeriert zunächst einnmal dem Patienten einen höheren Standard der ärztlicher Versorgung. Steht eine ärztlich Behandlung an, kommt es aber immer wieder zu Streit über die Übernahme der Behandlungskosten, z.B.

  • LASIK-Operationen zur Behebung von Fehlsichtigkeit
  • Behandlung zur Behebung der Zeugungs- oder Empfängnisunfähigkeit (künstliche Befruchtung)
  • Umfang des Erstattungsanspruchs bei medizinschen Hilfsmittel

Unsere Leistungen

Aufgrund unserer Expertise im Versicherungsrecht helfen wir Versicherten bei Auseinandersetzungen mit privaten Krankenversicherungen:

  • Erstattungsschwierigkeiten, Leistungsverweigerung oder Leistungskürzung der Krankenversicherung
  • Abwehr von Kündigung oder Anfechtung des Versicherungsvertrages durch die Krankenversicherung
  • Abwehr von nachträglichen Erhebungen von Risikozuschlägen oder Leistungsausschlüssen
  • u.v.m.

Aus unserer Tätigkeit kennen wir die Scheinargumente der Krankenversicherungen und wissen, wie man sie erfolgreich entkräftet. Unsere Erfahrung ist es, dass nicht selten auch die Versicherungsvertreter (Vermittler) durch Eigeninteresse am Abschluss der Krankenversicherung (Provisionsinteresse) den Antragsteller zu falschen oder unvollständigen Angaben geraten haben. Rechtsfolge ist, dass sich eine solche Falschberatung die Krankenversicherung nach ständiger Rechtssprechung grundsätzlich zurechnen lassen muss.

Wir übernehmen für Sie auch kostenlos die Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung.

Ihr Ansprechpartner im Versicherungsrecht

Rechtsanwalt Marcel Seifert

 

Nutzen Sie gerne unsere kostenfreie Erstberatung

Telefon:  0711 / 520 888 - 28

Versicherungsrecht

Kontaktformular Versicherungsrecht

Aktuelles im Versicherungsrecht

07/11/2018 • Versicherungsrecht

Überhöhte Beiträge der privaten Krankenversicherung zurückholen – Verjährung droht

In regelmäßigen Abständen werden die Beiträge zur privaten Krankenversicherung (PKV) erhöht. Das ist nicht ungesetzlich. Dennoch sind diese Erhöhungen längst nicht immer rechtmäßig. Dann können die zu viel gezahlten Beträge von...

Artikel lesen

29/03/2018 • Versicherungsrecht

Krankenversicherte der Axa und DKV können überhöhte Beiträge zurückfordern

Wer bei der Axa oder DKV krankenversichert ist, sollte einen Blick auf seine Beiträge werfen. Möglicherweise hat er über Jahre zu hohe Prämien gezahlt.

Schon im vergangenen Jahr hatte das Landgericht Potsdam mit einem Urteil für...

Artikel lesen

20/11/2017 • Versicherungsrecht

Unrechtmäßige Beitragserhöhungen in der PKV – Chance für Versicherungsnehmer

Privat Krankenversicherte können nach einem Urteil des Landgerichts Potsdam vom 27.09.2017 auf eine ordentliche Rückerstattung hoffen. Nach Ansicht des LG Potsdam hat die Axa die Beiträge zur privaten Krankenversicherung über...

Artikel lesen