ATLAS FONDS

RUNDSCHREIBEN AN DIE ANLEGER

Stuttgart 04.08.2008

Die Anleger der zur Stuttgarter Atlas Gruppe zählenden Atlas Fonds Nr. 9, 10 und 11 wurden in den letzten Tagen von einem Rundschreiben der Atlas Treuhand GmbH überrascht. In einem schriftlichen Umlaufverfahren sollen sich die Anleger kurzfristig dazu äußern, ob sie einer Liquidation des Fonds bzw. dem Anteilsverkauf an einen Investor zustimmen.

Rechtsanwalt Marcel Seifert von der auf das Anlegerrecht spezialisierten Anwaltskanzlei BRÜLLMANN Rechtsanwälte: „Unabhängig von der individuell zu ermittelnden Sach- und Rechtslage raten wir den betroffenen Anlegern, sich nicht vorschnell für die eine oder andere Alternative in dem Rundschreiben zu entscheiden; wir finden, dass das Rundschreiben für eine Entscheidung zu viele Fragen offen lässt. 

Diese müssen unseres Erachtens kurzfristig in einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung angesprochen und geklärt werden. Wir arbeiten derzeit mit Nachdruck daran, eine außerordentliche Gesellschafterversammlung einzuberufen, auf der wir dann ausführliche Antworten erwarten.“

Betroffene Anleger, die Interesse an der Durchführung einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung haben und / oder ihren Fall einer individuellen Überprüfung unterziehen möchten, raten wir, sich an einen auf diesem Gebiet erfahrenen Anwalt zu wenden.

Ansprechpartner

Sekretariat: Frau Polski
Tel: 0711 / 520 888 - 28
Fax: 0711 / 520 888 - 23
E-Mail: m.seifert@bruellmann.de

Sekretariat: Frau Damjanovic
Tel:  0711 / 520 888 - 19
Fax: 0711 / 520 888 - 22
E-Mail: h.looser@bruellmann.de